Greifvögel und Falken

Der Greifvogel wird unterteilt in die Familie der Fischadler (deren einziger Vertreter der Fischadler ist) und in die sehr artenreiche Familie der Habichtverwandten, wozu unter anderem die Adler, Bussarde, Habichte und Milane zählen. Die Familie der Falken ist nicht mit den Greifvögeln direkt verwandt und ist daher auch in einer eigenen Ordnung.

Die wenigsten Leute haben bei der Beobachtung von Vögeln mit Spektiv oder Fernglas ein Problem damit, einen Greifvogel zu erkennen. Das wird möglich durch die Kombination eindeutiger Merkmale und zusätzliche Verhaltensweisen wie:

Verhaltensweisen:

  • Das Rütteln (z.B. der Turmfalken gegen den Wind)
  • Das Kreisen (z.B. der Mäusebussarde in der Thermik aufsteigender Luftmassen)

Bücher für Greifvogelfreunde:

Eulen und Greifvögel Europas: Faszinierende Jäger der Lüfte im Porträt

Eulen, Greifvögel und Falken sind Sinnbilder für Weisheit, Stärke und Unerschrockenheit: Ihr eleganter Flug, ihr Geschick bei der Jagd und ihr stolzes Wesen strahlen eine besondere Faszination aus und machen sie zu den unangefochtenen Königen der Lüfte. Mit atemberaubenden Freilandaufnahmen der besten Tierfotografen, fachkundigen Texten und ausführlichen Artenporträts präsentiert dieser wunderschön gestaltete Bildband alles Wissenswerte zu den 55 in Europa vorkommenden Arten. Spannende Reportagen über den Artenschutz und detaillierte Beobachtungen zu Verhalten, Jungenaufzucht und Jagd zeigen eindrucksvoll und anschaulich das Leben dieser beeindruckenden Vögel und machen dieses Buch zu einem Muss für jeden Naturfreund.

Hinweis zu Eulen:

Eulen werden auf dieser Seite nicht vorgestellt, da diese nicht mit dem Greifvogel und Falken verwandt sind.

Mehr Informationen zum Greifvogel:

Greifvögel